EU Förderung Horizon 2020 - SME Instrument

Horizon 2020 SME Instrument2014 hat die EU Kommission mit Horizon 2020 SME Instrument ein neues weitreichendes Förderprogramm für hochinnovative Technologieprojekte ausgerufen. In den ersten zwei Bewerbungsrunden haben ca. 5.000 Unternehmen aus der gesamten EU Anträge eingereicht. hapticom wurde im Dezember 2014 als bis dato eines von rund zwanzig deutschen Unternehmen für die Förderung Phase 1 auserwählt. Die Freude über diese Anerkennung ist im gesamten Team dementsprechend riesig!

Innovationsgutschein von C3-Saxony

Foto Übergabe InnovationsgutscheinAnfang 2015 wurde hapticom feierlich der Innovationsgutschein von C3-Saxony überreicht. Mit dieser Unterstützung kann besonders die App-Entwicklung merklich vorangetrieben werden.

C3-Saxony ist ein "Cross-Cluster" von biosaxony e. V., der sächsische Biotechnologie-Cluster, und Silicon Saxony e. V., das Branchennetzwerk für Mikro- und Nanoelektronik, Software, Smart & Energy Systems.


Quelle Foto: Silicon Saxony e. V.

Gewinner der Venture Lounge

Gewinner der Venture LoungeZur Venture Lounge München mit den Schwerpunkten „Life Science und Medizintechnik" präsentierte hapticom im Oktober 2014 sein Projekt namenhaften Wagniskapitalfinanzierern.

Zusätzlich zu dem wertvollen Feedback und den neuen Kontakten wurde hapticom seitens der anwesenden Jury zum Sieger für das beste Business-Modell gekürt.

InnoRampUp

Logo InnoRampUp FinanziererAnfang September 2014 überzeugte hapticom den 12-köpfigen Ausschuss der IFB Innovationsstarter GmbH und wurde in das äußerst ansprechende InnoRampUp-Programm eingeladen. Damit wurde eine wichtige Projektfinanzierungsphase sichergestellt. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für das geschenkte Ver- sowie Zutrauen.

Claere Jung Stiftung/haptiPad

Logo ClaereJungStiftungSeit dem Sommer 2014 unterstützt die Claere Jung Stiftung hapticom bei der Weiterentwicklung einer neuen Gerätegeneration. An dieser Stelle danken wir noch einmal dem Vorstand der Stiftung für die wertvolle Unterstützung.

Nachtrag (November 2014): Zwischenzeitlich ist das haptiPad (Funktionsprototyp) fertig entwickelt und überzeugt in den verschiedenen Testläufen.

Ziele im Koalitionsvertrag 2013 –
Schwerpunkt Taubblindheit

„Wichtige Etappenziele sind mehr Teilhabe, Selbstbestimmung und Barrierefreiheit im Alltag. Der leichtere Zugang für Bild vom Koalitionsvertrag 2013Menschen mit Behinderungen zu Transportmitteln, Informationen und Kommunikation sowie zu Einrichtungen und Diensten ist unabdingbar. Die Lebenssituation taubblinder Menschen werden wir dabei besonders berücksichtigen.“ (Auszug aus dem Koalitionsvertrag 2013)

Genau hier setzt hapticom mit seiner Produktinnovation an und beabsichtigt zeitnah den barrierefreien Zugang zu Information, Kommunikation wie speziellen Dienstleistungen taubblinden Betroffenen zu ermöglichen.

Accelerator Wayra

SiegerZum August 2013 zog das Gründerteam der hapticom beim globalen Accelerator Wayra in München ein.

Unter weltweit über 3.000 Bewerbungen setzten wir uns mit zwei weiteren Start-ups in mehreren Wettbewerbsrunden in Deutschland durch.

Wayra ist der Accelerator des Telekommunikationskonzerns Telefónica (O2).

Unternehmensgründung

Logo hapticom UGAnfang 2013 wurde die hapticom Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) gegründet.

Das Team freut sich im gefestigten Unternehmensrahmen die F&E mit Forschungseinrichtungen und Industriepartnern fortsetzen zu können.

Hauptpreisträger beim Gründerwettbewerb -
IKT Innovativ

Logo IKT InnovativAnfang September 2012 wurde das einstige Projektteam hapticom auf der Internationalen Funkausstellung / IFA als Hauptpreisträger des Gründerwettbewerbs - IKT Innovativ ausgezeichnet.

Bundesweit haben nahezu 250 Gründungsprojekte aus der Branche der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) an dieser Wettbewerbsrunde teilgenommen. Mit dem Businessplankonzept, IKT nun auch hörsehbehinderten Betroffenen möglichst umfangreich zur Verfügung zu stellen, wurde die Expertenjury überzeugt.

FutureSAX-Wettbewerb 2012

Foto Preisträger futureSAX 2012Im Juni 2012 fand die Preisverleihung des futureSAX-Wettbewerbs 2012 statt. In fünf Wettbewerbsstufen durften sich die ursprünglich fast 50 Ideenkonzepte seit Anfang des Jahres gegeneinander behaupten. Hierbei überzeugte das Geschäftskonzept vom Team hapticom die unterschiedlichen Jurorenkomitees und konnte von einer Runde zur nächsten weiterreifen – bis zum Finale.

Mit der Teilnahme wurde so wichtiges Feedback aufgenommen und zugleich wertvolle Kontakte aufgebaut.

1. Platz beim 9. Thüringer Elevator Pitch

Preisträger des 9. Thüringer Elevator PitchAm 12. Juni 2012 wurde der 1. Preis in der Kategorie „innovative Start-ups" gewonnen. Im Rahmen des 9. Thüringer Elevator Pitches konnte das Geschäftsmodell von hapticom die fast 30-köpfige Jury (Investoren, Unternehmer und Preisträger ähnlicher Wettbewerbe) überzeugen.

Spektakulärer Ort der Veranstaltung war das Erlebnisbergwerk Merkers in ca. 500 m Tiefe.

3. Preis bei Startbahn Ruhr

Startbahn RuhrZum 15. August 2011 qualifizierte sich das damalige Projekt hapticom zur Teilnahme am bundesweit einzigen Businessplan-Wettbewerb für die Medizinwirtschaft.

Von ursprünglich fast 100 Wettbewerbsbeiträgen durfte hapticom als eines der zehn besten Gründungsvorhaben seine Geschäftsidee vor einer 9-köpfigen Expertenjury in Dortmund vorstellen und verteidigen.

Am selben Tag fand abends die Preisverleihung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund statt. Hierbei wurde hapticom mit dem 3. Preis feierlich gewürdigt.